Theo Jansen Spider on facebook

Kontakt


Tel: +43664/59 111 25
Email: info@tj-spider.at
Adresse:
Rennweg 89B, Wien

Theo Jansen Spider

Logo

Ziele des Projekts

Ziel der Diplomarbeit Theo Jansen Spider ist es, einen hochmodernen Roboter zu planen und zu fertigen, der statt einem konventionellen Radantrieb ein innovatives Fortbewegungssystem mit Beinen nutzt. Der Theo Jansen Spider bietet eine innovative Transportlösung, die z.B. bei künftigen Raumfahrtmissionen zur Erkundung neuer Planeten oder nach Unfällen bzw. Umweltkatastrophen für den Katastrophenschutz eingesetzt werden und zum Erfolg dieser Vorhaben maßgeblich beitragen kann.

Grundlage für dieses innovative Fortbewegungsprinzip bildet das vom niederländischen Techniker und Visionär Theo Jansen entwickelte mechanische Beinsystem. Der Antrieb mit Beinen bietet uns viele Vorteile: Ein Auto kann im Matsch oder in feinem Sand stecken bleiben, da die Reifen zum Durchdrehen neigen. Genau hier setzt unsere Diplomarbeit an und zeigt ihre überragende Vorteile gegenüber dem konventionellen Radantrieb auf: Für unseren Roboter ist Matsch, Sand oder unbefestigter Untergrund kein Problem. Sie können sich immer auf die Zuverlässigkeit der Beine verlassen und Ihren Weg durchs Gelände fortsetzen.

Das Anwendungsgebiet des Roboters ist jedoch nicht unbedingt der Einsatz in einem handelsüblichen Auto, sondern viel eher die Nutzung für den Transport großer Lasten über unwegsames Gelände. Bestes Beispiel hierbei für die Unzuverlässigkeit eines normalen Radantriebes ist der Mars Roboter (Mars Exploration Rover), der trotz teurer Planung und Umsetzung im feinen Marssand stecken blieb. Hätte der Roboter unser System verwendet, dann wäre ihm das garantiert nicht passiert!

Der herausragende Vorteil unseres Systems gegenüber anderen mit Beinen betriebenen Robotern ist, dass unser Roboter sprichwörtlich über den Boden gleitet. Es treten auch bei hohen Geschwindigkeiten keine störenden Bewegungen und starken Vibrationen auf, wie es bei anderen Robotermodellen der Fall ist. Der Theo Jansen Spider soll sich vollkommen autonom Fortbewegen können und besitzt dafür mehrere Sensoren, die ihm als Auge dienen und die Umwelt für ihn wahrnehmen. Somit ist er in der Lage, selbstständig Hindernissen auszuweichen.

Es wird eine Fernsteuerungsfunktion integriert sein, die über Bluetooth mit dem Roboter kommuniziert. Als Fernsteuerung verwenden wir keine kompliziert zu bedienende Eigenbaufernsteuerung, sondern bieten dem/der Benutzer/in die Möglichkeit, den Theo Jansen Spider mit seinem Smartphone und der dazugehörigen Handy-Applikation zu steuern.